23 Juli 2009

MBFWB MICHAEL SONTAG

Credit: gretelsgarden
Es wirkte als wolle uns Michael Sontag mit seinen Frühlingskreationen am frühen Morgen behutsam aus dem Schlaf wecken. Pastellige Töne, die zum Ende der Show mit grasgrün gefüttert wurden, wirkten so schön leicht und unangestrengt. "Mr. Sontag's liquid silhouettes and asymmetric cuts, which the designer called "giving body space", marked him as a designer to watch - not least for his palette of colors from fresh green to buttercup yellow", schrieb Suzy Menkes in einem Bericht für die New York Times und schon während der Show skribbelte sie aufmerksam Notizen auf ihren Block. Mir gefielen besonders die außergewöhnlichen Schnitte der Taschen. Wer den Jungdesigner, der im Januar schon bei der Beck's Fashion Experience seine Entwürfe zeigte, unterstützen möchte, sollte hier unter der Kategorie "Sportswear International Best Fashion" für ihn voten.

Kommentare:

  1. Suzy Menkes Anwesenheit adelt die Berlin Fashion Week, nur leider gewährte man ihr bei der Bread&Butter noch nicht mal Einlass! das is doch ungaublich....:D

    AntwortenLöschen
  2. Ach echt?! :D Als ich bei der Lala Berlin Show war (sie ja aber leider überbucht gewesen ist) stand neben mir an der "Absperrung" eine Moderedakteurin von der schwedischen Elle und selbst die haben sie nicht mehr durchgelassen. Schön blöd. So wird man nie international bekannter....

    AntwortenLöschen
  3. jaja, unglaublich aber wahr :(

    AntwortenLöschen